Pädagogik & Konzept

Das Leitbild

In meinem alltäglichen Handeln orientiere ich mich an der Waldorfpädagogik. Mir ist es wichtig, jedes Kind als Individuum zu betrachten, welches durch den gemeinsamen Alltag, die in ihm steckenden Interessen und Fähigkeiten ausbildet. Jedes Kind soll die Möglichkeit bekommen, sich frei und im eigenen Tempo entwickeln zu dürfen.

Der Tagesablauf

Der Tagesablauf ist geprägt von einer natürlichen Rhytmik. Diese Rhytmik vermittelt dem Kind ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. So kann sich ein positives Lebensgefühl entwickeln. Diese Rhytmik zeichnet sich im Tagesablauf durch die Wahl der Aktivitäten aus. Dabei folgen aktive- auf entspannende Phasen.

Das Spiel

Während des kindlichen Spiels setzt sich Dieses aktiv mit dem Erlebten und seiner Umwelt auseinander. Es bildet sich in seinen sozialen Kompetenzen fort. Ich versuche möglichst selten in das Spiel des Kindes einzugreifen, um dessen Fantasie nicht einzugrenzen. Während des Freispiels gebe ich äußerliche Impulse zum Beispiel kochen, backen, waschen oder andere alltagsnahe Aktivitäten. Diese Aktivitäten kann das Kind in sein Spiel einfließen lassen, in dem es die Aktivitäten nachspielt oder an der Aktivität teilnimmt.

Das Spielzeug

Die Spielmaterialien bestehen aus natürlichen Materialien (Holz, Wolle, Seide, Stein…). Diese Materialien lassen viel Raum für die kindliche Fantasie . Aus einem Stück Holz wird ein Boot und aus einer Kastanie wird ein Igel, so sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viele Spielmaterialien sind aus der Natur oder selbst hergestellt.

Die Ernährung

Mir ist es wichtig den Kindern eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung mit auf den Weg zu geben. Dafür kaufen wir gemeinsm ein und bereiten das Frühstück und Mittagessen jeden Morgen, während der Freispielzeit, selbst zu (Brot backen, Gemüse schneiden…). Wenn gewünscht biete ich eine vegetarische/ vegane Ernährung an.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten